Lokale und globale Gemeinschaften verbinden

Gestaltet ihr die Welt mit?

Willentlich oder nicht sind wir unweigerlich eingebunden in ein Netzwerk von Beziehungen und Verbindungen mit dem Rest der Welt. Zugleich sind wir als Pfadfinder*innen Teil einer weltweiten Bewegung, die von Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen und Identitäten geformt wird. Sich innerhalb des Trupps dessen bewusst und diesen Verbindungen gegenüber offen zu sein, ist der erste Schritt dahingehend, diese zum Wohl der Gemeinschaft auf lokaler als auch globaler Ebene zu nutzen.


Mehr erfahren

Der Globale Kompass soll dabei helfen, die verschiedenen Aktionen, Programme und die Handlungsweisen von Pfadfinder*innen zu evaluieren. Er unterstützt Trupps dabei, globale Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.

Programm

Wie bringt ihr Pfadfinder*innen in Kontakt mit globalen Themen und Fragen?  Und wie motiviert ihr sie der Frage nachzugehen, in welchem Verhältnis sie zu anderen stehen und welche Verantwortung sie ihnen gegenüber tragen?

Auswerten

Konsum und Finanzierung

Welche Kriterien berücksichtigt ihr, wenn ihr Gegenstände oder Essen einkauft oder Dienstleistungen in Anspruch nehmt?

Auswerten

Teilhabe an den Gruppenaktivitäten

Wie gebt ihrer allen Mitgliedern in euerem Trupp die Möglichkeit, an der Planung und Durchführung von euren Aktivitäten teil zu haben?

Auswerten

Wie funktioniert das?

Der Trupprat nutzt den Globalen Kompass zur Reflektion und zum Planen verschiedener Bereiche der Truppaktivitäten.

Diskutiert und beantwortet die Eröffnungsfragen innerhalb eures Trupprats.

Bewertet die Situation für jede der Teilfragen des Bereichs.

Lasst euch inspirieren, zum Wandel beizutragen und plant die nächsten Schritte.

Wählt das nächste mal einen anderen Bereich aus oder bewertet den selben Bereich noch einmal.

Probier den Globalen Kompass hier aus, bevor ihr euch anmeldet.

Los geht's auf eurem Weg!